Klaustrophobie (Platzangst): kein Problem mehr

Magnetresonanztomograph (MRT) GE 430




 

Setzen, zurücklehnen und auf höchstem Niveau entspannt untersucht werden

Bei uns muss man wegen eines Gelenk-Scans ab jetzt nicht mehr komplett in die MRT-Röhre. Unser neuer kompakter Magnetresonanztomograph (MRT) GE 430 ermöglicht mit der gewohnten hervorragenden diagnostischen Detailgenauigkeit strahlungsfrei die Untersuchung von etwa 70% der Fragestellungen an dieser Untersuchungsmethode.

Viele Patienten mit Gelenkproblemen können nun statt in einem herkömmlichen Tunnelgerät bequem diagnostiziert werden. Dies gilt insbesondere für:

Knie- und Sprunggelenke, Fuß und Hand, Hand- und Ellbogengelenke.

Der Patient entspannt sich im bequemen Sessel, sein Gelenk wird im kleinen, aber hochleistungsfähigen Magnet (1,5 Tesla) gelagert. Das kompakte Gerät liefert die gleichen detailgenauen Bilder wie die sonst gebräuchlichen großen Geräte – natürlich ebenfalls ohne Verwendung von Röntgenstrahlen. Die bequeme Haltung führt zu weniger Bewegungen des Patienten, die Gefahr  unscharfer Bilder oder einer nicht optimalen Positionierung im Zentrum des Magnetfeldes wird minimiert.

Um alle Möglichkeiten eines Vermeidens von Klaustrophobie (Platzangst) mit dieser neuen Technik auszunutzen, haben wir ein großes Tageslichtfenster in der sehr hellen Kabine eingebaut, während der Untersuchung ist also ein entspannter Blick nach draußen möglich. Die günstigen technischen Voraussetzungen sorgen für eine derart leise Untersuchung, dass in  der Regel keine Kopfhörer benötigt werden.

 

 
Offenes MRT Stuttgart in der Radiologie Schwabstraße 33 | 70197 Stuttgart | Telefon: 0711 6155656 | Telefax: 0711 6155657 | Impressum | Datenschutz